Geschichte zum Thema "Verkehrsunfall und Ablenkung durch Smartphones" mittels Emojis aufzeichnen

Geschichte zum Thema "Verkehrsunfall und Ablenkung durch Smartphones" mittels Emojis aufzeichnen.

Handlung in Symbolen zusammenfassen und deren Bedeutung entziffern.
Risikosituation und Massnahmen zur Verhinderung von Unfällen erkennen.

Gruppenarbeit Geschichte schreiben (20') Die Klasse in drei Gruppen aufteilen. Pro Team eine Geschichte zum Thema "Verkehrsunfall" erfinden. Die Unfallursache soll die Ablenkung durch das Smartphone aus der Sicht der Lenkerin / des Lenkers, oder der Passantin / des Passanten darstellen.
Anstelle von Text für die Aufzeichnung der Handlungen nur Emojis verwenden. Symbole aus Vorlage schnipseln und sinngemäss aufkleben.

Geschichte entziffern (15') Die drei Geschichten in den Gruppen rotieren lassen. Die Gruppenmitglieder versuchen die unbekannten Erzählungen zu interpretieren und je ein Mitglied trägt die Geschichte der Klasse vor.

Inhalt diskutieren (10') In der Klasse werden anschliessend Massnahmen und Verhaltensweisen diskutiert, wie die beschriebenen Unglücke hätten verhindert werden können.

Infoblatt "Handy am Steuer" Je nach Zeitressourcen miteinander in der Klasse oder zu Hause lesen.

 


Die kleinen bunten Symbole, sogenannte Emoji, ersetzen längere Begriffe und Texte. Die soziale Interaktion beschränkt sich immer mehr auf Kurznachrichten, statt vieler Worte reichen die kleinen Illustrationen. Sie können Gestik und Mimik darstellen und Stimmungs- und Gefühlszustände ausdrücken. Die Geburtsstunde hatten die Emojis 1995 in Japan. Mit den Symbolen wird die landesentsprechende Gestik nachempfunden. Es gibt mittlerweile einen internationalen Emoji-Standard. Weil die Emojis sprach- und kulturübergreifend funktionieren, könnten sie zur ersten globalen Symbolsprache werden.