SchülerInnen entwickeln Botschaften zur Risiko- und Raserthemaktik und lernen, diese ansprechend zu gestalten.

  • Sich der vielfältigen Möglichkeiten der Sprachgestaltung bewusst werden
  • Erkennen, dass die Sprache nicht nur das aussagt, was die Aneinanderreihung bestimmter Wörter bedeutet, sondern mehrschichtige Informationen enthalten kann: Erweiterter Symbolgehalt in einem bestimmten Kontext.

  1. Auf das Arbeitsblatt eine Botschaft zu den Themenbereichen Rasen, Geschwindigkeit, Strassenverkehr,
    Risikoverhalten oder Männlichkeit schreiben (z.B. «Raser gefährden ihre Freundschaften.»).
  2. Mit verschiedenen stilistischen Sprachgestaltungsmethoden dieselbe Botschaft auf mindestens zwei
    Arten kommunizieren: z.B. «Wer will schon einen Raser als Freund?» (Mittel der Fragestellung) oder
    «Raserfreund – Frauenfeind!» (Mittel der Gegenüberstellung)
  3. Präsentation der Botschaften im Klassenverband.

• Info für die Lehrperson und Klassensatz Arbeitsblätter